Beiträge von Kero

    Kreuzheben
    10 x 40kg
    5 x 50kg
    5 x 80kg
    5 x 80kg
    5 x 80kg


    Bankdrücken
    10 x 25kg
    10 x 35kg
    10 x 50kg
    9 x 50kg
    6 x 50kg


    Klimmzüge
    9x
    6x
    4x
    + 1 Satz Langhantelrudern: 12 x 30kg


    Fazit:
    Bei Kreuzheben muss noch einiges an der Technik gefeilt werden. Rest gut.

    Military Press volle ROM: So hoch Du kommst und so tief es mit den angewinkelten Armen halt geht, denke ich.


    Bei Rudern würde ich auch breiter greifen... Etwas weiter als schulterbreit.

    Dienstag:


    Krafttraining im Studio. Bin bei Beinpresse 140kg x 12, werde am Donnerstag auf 145kg steigen


    Mittwoch:


    Gemütliches Joggen, 8km in 45min

    Was geht mit meinem Körper... Jedesmal, wenn ich hochmotiviert bin, findet er "Nö, Du bist jetzt erkältet"... Hoffe, das ist bis zum Samstag wieder weg, will da wieder trainieren können. Und nochmal 'ne Woche Apnoetraining geht drauf, is super. :angry:
    Früher habe ich mich noch darüber gefreut, krank zu sein "Yeeeah, keine Schule". Heute pissts mich einfach nur noch an.

    Schwimmen 1.3km (200m warm-up, 1000m durchschwimmen, 100m cool-down)


    Military Press
    10 x 10kg
    10 x 15kg
    12 x 30kg
    10 x 30kg
    13 x 20kg


    Rudern LH OG
    10 x 20kg
    10 x 25kg
    12 x 45kg
    10 x 45kg
    13 x 35kg


    Fazit:
    Bin zufrieden, läuft.

    Kniebeugen
    10 x 30kg
    5 x 40kg
    5 x 75kg
    5 x 70kg
    10 x 50kg


    Bankdrücken
    10 x 30kg
    10 x 30kg
    10 x 50kg
    9 x 50kg
    12 x 40kg


    Fazit:
    Neues Gewicht dazugekauft, werde Beine für 4-6 Wochen im Kraftbereich trainieren, Rest wie gehabt (bleibe bei Bankdrücken jetzt aber mal auf den 50kg). Heute hat die Zeit nicht so ganz gereicht, sonst hätte ich noch den Rücken trainiert. Jetzt mache ich halt noch morgen Rücken und Schultern

    Danke, Tim :)


    Naja, es gibt bessere als ich, aber die haben entweder kein Interesse oder keine Zeit... Dürften aber nicht allzu viele sein. Und vor allem werde ich sie in 'nem Jahr alle besiegen :D


    Ja, Hamburch issn bisschen weit weg, aber trotzdem danke 8)

    40min Schwimmen, ca. 1.5km... Jeweils nach 200m kurze Pause. Intensität kann ein BISSCHEN erhöht werden, fühlte sich nach nix an. Sollte aber immer noch im Grundlagenbereich liegen.

    Danke :D


    Jep, an den Schweizermeisterschaften fand es aber in einem 25m Pool statt. Also 3 ganze Längen + einmal Abstossen und hoch kommen. Hätte eventuell 90-100m geschafft, aber bin im Training bisher nur bis 70m gekommen und ich wollte mich nicht in so unbekannten Distanzen aufhalten.


    Gestern Abend 15min Rumpfstabi trainiert, heute fängts wieder an mit nem leichten Einstieg ins Krafttraining. Nach dem Krafttraining wird aufs Fahrrad gehüpft und zum Schwimmbad geradelt, wo ich dann ca. 45m kraulen werde. Heute Abend dann die Einträge zu den Trainingseinheiten.

    Dann melde ich mich doch mal wieder :)


    Das vergangene Wochenende war ich an der Pool Schweizermeisterschaft im Apnoetauchen. War eine sehr lehrreiche Erfahrung. Konnte in den beiden Streckentauchendisziplinen (mit und ohne Flossen) zwei neue Personal-bests definieren. Mit Flosse 108m, ohne Flosse 80m. Meine stärkste Disziplin Zeittauchen ging jedoch in die Hose, da ist einfach alles schief gegangen.
    Eventuell habe ich die Möglichkeit ins Schweizer Nationalteam für die im September anstehenden Team-Weltmeisterschaften aufgenommen zu werden. Wäre natürlich super geil und nochmal eine super Erfahrung! Zuerst muss aber noch ne neue Arbeitsstelle her, weil ich ja diesen Sommer meine Ausbildung abschliesse. Falls es nicht geht, werde ich meinen ganzen Fokus auf die nächste Schweizermeisterschaft im Mai 2013 legen :) Da wär das Ziel "Schweizermeister".


    Jetzt geht's aber erst mal wieder los mit Training. Werde morgen und Donnerstag ein bisschen Krafttraining machen, die Muskeln nochmal etwas aufwärmen und am Wochenende werde ich wahrscheinlich ein ILB erstellen. Für die Beine erst im Bereich Kraft, Oberkörper normal 8-12 Wdh. Später dann den ganzen Körper im Kraftausdauerbereich. Nebenher muss ich noch sehr viel Cardiotraining machen, auch sehr wichtig für's Apnoetauchen. Zuerst einfach die allgemeine Ausdauer steigern mit Schwimmen, Fahrrad und Laufen. Spätere Phasen sind dann spezifischere HIIT Phasen. Fürs Apnoetraining werde ich am Anfang wahrscheinlich reine Techniktrainings machen, nur wenig leistungsorientiertes Training. Später dann nimmt das Krafttraining und Ausdauertraining wieder ab und es geht über zum leistungsorientierten Apnoetraining... Ziel wären hier 3-5 Trainingseinheiten pro Woche, muss noch überlegen, wie ich das organisieren kann. Werde aber bestimmt was finden :)


    Werde versuchen, hier wieder regelmässiger reinzuschreiben.

    Am Donnerstag hatte ich das letzte Krafttraining vor der Schweizermeisterschaft und wollte mal wieder etwas mehr Gewicht auf der Hantel haben... Kam sowieso noch ein Freund vorbei und hat mit mir trainiert, da konnten wir uns noch gegenseitig etwas motivieren.


    [lexicon]Kniebeugen[/lexicon] ass-to-grass
    15 x 30kg
    12 x 65kg
    12 x 65kg
    12 x 65kg


    Bankdrücken
    15 x 20kg
    12 x 50kg
    9 x 50kg
    13 x 40kg (die letzte war aber der Mitte unterstützt)


    Rudern (nicht wirklich Bock drauf gehabt, zu früh aufgegeben jeweils)
    15 x 20kg
    12 x 40kg
    12 x 40kg
    13 x 40kg


    Fazit:
    War ein gutes letztes Training... Da, wo ich am meisten Gas gegeben habe (Kniebeugen) spüre ich keinen Muskelkater... Aber meinen Rücken spürte ich heute noch... Brust ein bisschen...


    Jetzt wird weiterhin jeden Tag die Lunge gedehnt und die Luft angehalten. Weiss nicht, ob ich bis zur Schweizermeisterschaft schreiben werde, aber ich werde sicherlich zwischendurch vorbeischauen und Eure Logs lesen!


    Bis dann, bleibts am Eisen!

    ILB könnte ich nach der Schweizermeisterschaft auch machen... Halt dann einfach für die Trainingseinheiten, die ich zuhause durchführe... Nach WKM... Erst 'nen Max-Kraft Zyklus, dann nen Kraftausdauerzyklus... Ist zwar evtl. nicht zu empfehlen, aber für mich ist die [lexicon]Kraftausdauer[/lexicon] einiges wichtiger...

    Danke Zombie, mal sehen, vielleicht habe ich ja Glück :thumbsup:


    Meine Ziele für nächstes Jahr habe ich schon definiert.
    Gute Ziele sind nicht einfach zu erreichen, deshalb habe ich meine Ziele für 2013 entsprechend hoch gesteckt: Schweizermeister im Apnoetauchen in den Pooldisziplinen sowie in den Tiefendisziplinen. Um das zu schaffen, müsste ich nächstes Jahr an den entsprechenden Meisterschaften folgende Werte erreichen:


    Pool-Disziplinen:
    Zeittauchen: ~7:30 (mein Fokus liegt für nächstes Jahr auf dieser Disziplin, da ich den Schweizer Rekord brechen will - dieser ist momentan bei 8:09...)
    Streckentauchen mit Flosse: ~150m
    Streckentauchen ohne Flosse: ~120m


    Tiefen-Disziplinen:
    Tieftauchen mit Flosse: zw. 65-70m
    Tieftauchen am Seil (herunterziehen und hochziehen): Dito


    Das sind so die mindesten Resultate, die ich anstreben sollte. Wie gesagt, nächstes Jahr will ich den Schweizer Rekord brechen. Wenn ich also an der Schweizermeisterschaft 2013 ca. 8:30 hinbekommen sollte, muss ich in den anderen Disziplinen nicht mehr so viel erreichen.
    Aber das sind die Ziele für nächstes Jahr. Erstmal konzentriere ich mich auf die diesjährigen Ziele:


    Zeittauchen: zw. 7:00 - 7:30
    Streckentauchen mit Flosse: 130m
    Streckentauchen ohne Flosse: 100m


    Für die Tiefen-Disziplinen:
    Tieftauchen mit Flosse: -56m
    Tieftauchen am Seil: -58m