Beiträge von Daniel

    Hi Jolly91


    tolle Anregungen.:thumbup: Beim normalen Plank bin ich mittlerweile relativ gut geworden. Am liebsten sorge ich mit verschiedenen Variationen wie "marching plank" oder auch "mountain climbers" für etwas mehr Bewegung und weniger lange Weile.


    Beim Site plank / Seitstütz bin ich aber so Grotten schlecht, dass ich schon fast auf eine Krankheit oder zumindest schwere Dysbalance tippe. Einfacher Seitstütz auf den Knien geht dabei noch, aber die schweren "Siteplank lifts" sind so dermaßen schwer für mich, dass ich da dringend dran arbeiten muss.

    Aus aktuellem Anlass möchte ich hier mal eine Studie mit euch Teilen, welche bestätigt, dass das Ansteckungsrisiko vom Corona-Virus in Fitnessstudios nicht erhöht ist.

    Damit liegt die durchschnittliche Infektionsquote bei 0,78 auf 100.000 Fitnessstudio-Besuche.


    Die Daten der SafeACTiVe-Studie zeigen, dass Fitnessstudios in der gesamten EU sicher sind - sowohl zum Arbeiten als auch zum Trainieren

    Auch wenn die Datenlage mit über 60 Millionen Datensätzen eindeutig ist hat Deutschland heute die erneute Schließung aller Studios für den gesamten November beschlossen.


    Aber Wissenschaft ist der Politik ja bekanntlich egal. Hauptsache panisch irgendwas beschließen.:thumbdown:

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass gesondertes Unterarmtraining keine positiven Effekte mit sich bringt.


    Wenn du aber mal Lust auf etwas hast, was richtig Spaß macht empfehle ich dir 100er Sätze.


    Übung 1: Eine Langhantel vor dem Körper im Obergriff

    Übung 2: Eine Langhantel hinterm Körper im Untergriff


    Du wählst jeweils ein Gewicht mit dem du etwa 20 Wiederholungen schaffst. Setzt danach 10 Sekunden ab und machst weiter. So lange bis du 100 WH voll hast.


    Danach schaffst du es nicht mal mehr deinen Shake zu greifen.:tihihi:

    Gerade bei solch komplexen Mehrgelenksübungen arbeitet ja meist der komplette Körper mit. Womöglich war da eine für den Muskel ungewöhnliche Belastung/Bewegung dabei. Gerade bei schweren und/oder langsamen Übungen kommt es da schnell dazu.


    Ich mache beispielsweise 2x die Woche eine Art Reha-Training gegen Rückenschmerzen und das einzige was ich am nächsten Tag habe ist Muskelkater im Beinbizeps.:hehe:

    und das ganze 8 mal sodass der Satz länger dauert.

    8 mal 30 Sek? Also wenn du das schaffst 4 Minuten an der Stange zu hängen und zwischen drin immer noch ein paar Klimmzüge schaffst, will ich ein Video sehen. ^^

    das mit dem 30s hängen wollte ich gestern nach dem Rückentraining mal ausprobieren. War dann aber doch zu platt. Nächstes mal mach ich's lieber vorher. :D


    Zombienation

    Ich hab den Artikel in deinem Beitrag übrigens als Zitat eingebettet. So bleibt er hier auch erhalten, wenn der Artikel mal vom netz gehen sollte.


    Gerne kann ihn auch mal jemand übersetzen und ins unser Magazin als Artikel auf deutsch posten.:thumbup:

    Kenn ich garnicht. Die meisten Dinge mach ich regelmäßig, paar andere werd ich mal probieren.


    Das mit dem Kissen hab ich aber nicht ganz verstanden. Gibt es echt Leute die mehrere Kissen übereinander legen um den Kopf so hoch abzulegen? Hab ich ja noch nie gehört. Mein Kissen ist keine 5cm dick und ich könnte bequemer nicht liegen.

    Merkst du also nix von der fehlenden Iso Übung für dein Beinbizeps?

    Nein garnicht. Habe den Beinbeuger jetzt locker schon 2-3 Jahre aus dem Programm gekickt und mich eher auf den Quadrizeps konzentriert. Das Kreuzheben (und ab und an Beinpresse) scheinen dem Muskel bei mir zu reichen. Beinbeuger hat sich für mich eh nie wirklich richtig angefühlt. Da spüre ich ihm beim Heben deutlicher.

    Ah dachte schon die hältst das Beintraining generell kurz und intensiv.

    Wie sieht dein Legday aus?

    Aktuell:

    • Kreuzheben
    • Hackenschmidt-Kniebeuge
    • Beinstrecker
    • Wadenheben stehend
    • Wadenheben sitzen
    • + Bauch

    Früher hatte ich noch Beinbeuger drin. Nachdem der aber nach dem Kreuzheben schon tagelang verkatert ist, habe ich das rausgenommen. Dauert bei mir insgesamt auch um die 50 Minuten.

    Ich hatte heute mein Beintraining und bin immer noch am Zittern.:hehe: Du machst nur 3 Übungen am Legday? Wie oft machst du das wöchentlich und wie lange gehts Workout im Schnitt?

    "nur jeden zweiten Tag" hat mir gefallen:hehe:


    wie fühlst du dich mit dem Training? Kannst du dich noch gut verbessern? Und vor allem: Macht dir das Training mit immer denselben Trainingstag noch Spaß?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sowas einfach probieren muss. Es wird stressige Zeiten geben wo du einfach mehr Erholung brauchst und ruhigere Zeiten wo du weniger Erholungstage brauchst.


    Natürlich hängt das Ganze auch stark vom Trainingsvolumen ab.


    Wenn du OK/UK splittest ist das Volumen ja Muskel tendenziell gering. Außerdem gehe ich davon aus, dass du mit so einem Split nicht auf Kraft (5x5 oder ähnliches) trainierst, sondern "normales" Hypertrophietraining bestreitest. Damit kommst du also wahrscheinlich auf einen recht durchschnittliches Volumen je Muskel wenn du einen dreifachen 2-Split setzt. Also völlig ok.


    So habe ich selbst auch eine Zeit lang trainiert und wunderbare Fortschritte erzielt. Die Realität holt einen aber immer wieder ein, sodass man immer mal wieder 1-2 Workouts pro Woche verschiebt. So reguliert sich das Training und die Erholung von selbst. Also probier es aus und berichte.:thumbup:

    Nehm Equiptment von ATX.Da ich ein ziemlich großes Sportstudio leite kann ich dir sagen dort bestellen wir auch hin und wieder. Oder tatsächlich das Rack von Aldi oder aus China echt Stabil. Und bei Ebay Kleinanzeigen Gewichte.

    Danke für den Tipp. Bezüglich Hersteller habe ich mich tatsächlich noch nicht festgelegt. Ich habe nur geschaut was ich brauche und was es in guter Qualität maximal kosten würde. Ich werd natürlich versuchen möglichst viel gebraucht zu bekommen und kann den Preis damit sicher nochmal gut drücken. - Es soll aber natürlich auch die nächsten 20 Jahre halten um sich zu rechnen.