Superfood Avocado - Das steckt alles in der Frucht

Viele kennen sie als leckeren Dip oder finden ihr pflegendes Öl in einigen Kosmetikprodukten wieder – die Rede ist von der Avocado. Aber nicht nur für die Schönheit und den Geschmack ist diese sogenannte Butterfrucht von Bedeutung, sondern auch für unsere Gesundheit. Ein wahres Allround-Talent, welches aus der Pflanzenfamilie der Lorbeergewächse stammt.


Gesundes Fett, das schlank macht


Die Avocado ist bekannt für ihren hohen Fettgehalt, weswegen die meisten Leute eher einen Bogen um dieses Nahrungsmittel machen. Dabei ist es ein Irrtum, dass die ungesättigten Fettsäuren zu einem negativen Ergebnis auf der Waage führen (natürlich ist hier der mäßige Konsum gemeint). Experten haben herausgefunden, dass der Stoffwechsel beim Fettabbau durch den Verzehr von Avocado-Fruchtfleisch sogar unterstützt werden kann. Dieser Prozess wird durch Lipase hervorgerufen – ein Enzym, das die Fettverbrennung im Fettgewebe sowie während der Verdauung steuert. Auch gibt es Vermutungen, dass durch die Lipase kein Avocado-Fett gespeichert und so das Körperfett schneller abgebaut wird.


Vitamine für unsere Gesundheit


In der Frucht sind kaum Fruchtsäuren und Zucker enthalten, weshalb sie von Diabetikern und Menschen mit Unverträglichkeiten häufig gut vertragen wird. Essen wir zusätzlich zu unseren normalen Mahlzeiten etwas Avocado, werden viele Nährstoffe durch das wertvolle Avocado-Fett um 50 bis 100 Prozent besser absorbiert. Neben den ungesättigten Fetten enthält die Avocado dazu noch sehr viele lebenswichtige Vitamine:

Beta-Carotin bzw. Vitamin A Alpha-Carotin Biotin Vitamin E
Nach Bedarf kann der Organismus aus Beta-Carotin Vitamin A herstellen ist ein wirksamer Antioxidant ist notwendig für gesunde Haut, Haare und Nägel schaltet freie Radikale aus
Vitamin A schützt vor Krebs-, Herz-, Leber- und Hautkrankheiten hat eine wichtige Beteiligung am Fett-und Eiweißstoffwechsel lässt Zellen schneller neubilden und Wunden besser heilen
ist wesentlich an der Blutbildung beteiligt trägt bei der korrekten Umsetzung der im Erbgut enthaltenen Information bei schützt die Haut innerlich und äußerlich vor der Sonne
reduziert Oxidationsprozesse lässt das Haar glänzen
ermöglicht uns erst, dass wir sehen können regelt den Cholesterinspiegel
trägt zu gesunden Zähnen und Knochen bei wird bei Krebs- und Diabetis-Therapien verwendet
baut gesunde Haut auf verlangsamt Alterungsprozesse im Körper (Alzheimer, Falten, schlaffe Haut)
wirkt Unfruchtbarkeit entgegen


Die Verwendung in der Küche

  • Guacamole/Avocadocreme als kräftiger Dip oder Aufstrich
  • Smoothies
  • Süße Avocadocreme mit Zitrone/Limette und Rohrzucker (oder einem Zuckeraustauschstoff)
  • Salatdressing
  • Gesunde Alternative in Süßspeisen, wie Schoko-Pudding, Käsekuchen, etc.
  • u. v. m.

Wir können mehr nutzen, als nur das Fruchtfleisch


Das Fruchtfleisch um den Kern ist zwar voller Nährstoffe, jedoch können auch die Blätter und der Avocado-Kern für unsere Gesundheit genutzt werden. Bevor wir das Innenleben in Müll schmeißen, sollte folgendes ausprobiert werden: Der getrocknete Kern wird pulverisiert und die Hälfte dieses Pulvers einfach mal zum Smoothie oder zum Frühstücks-Müsli geben. Geschmacklich wird es etwas herb-nussig. Durch den regelmäßigen Verzehr wird unser Immunsystem vor freien Radikalen geschützt und inneren Entzündungen kann entgegengewirkt werden. Somit haben es Viren und Bakterien deutlich schwerer den Körper krank zu machen. Die Blätter der Avocado-Frucht können als Gewürz oder Tee zum Einsatz kommen. Als Tee eingenommen stellen die Blätter ein tolles Hausmittel zur Behandlung vieler Beschwerden dar, zum Beispiel Kopf- und Magenschmerzen, Menstruationskrämpfe, Müdigkeit, Entzündungen der Mundschleimhaut und Atemwegserkrankungen sowie Erkältungserscheinungen.


Fazit


Mit einer Avocado kann man deutlich mehr, als nur seine Mahlzeit geschmacklich aufwerten. Nicht nur die Frucht, sondern auch der Kern kann zu einem gesünderen Organismus betragen. Und man merkt auch hier, dass Schönheit wirklich von innen kommt. Tipp: Wer gern das Fruchtfleisch zu einer Creme verarbeitet, sollte nach dem Pürieren den Kern in den Brei tun und kühl lagern – damit kann verhindert werden, dass die Avocadocreme nicht so schnell braun wird.


Hat dir "Superfood Avocado - Das steckt alles in der Frucht" von Weidenkätzchen gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung.