Zombienation`s Tagebuch

  • 18.02.19 - push PITT


    20 min Liegefahrrad

    8.6 km

    142 watt

    Puls 140


    Legcurls:

    20*58.5


    Rückenstrecker:

    20*85.5


    Butterflys:

    20*70


    Brustpresse:

    20*79


    Überzüge:

    20*32


    Bankdrücken eng, Multipresse:

    20*80


    Fazit:

    Dampf ist da. Passt.

    Jetzt nur noch etwas mehr Einheiten hinkriegen und gut ist.


    Fuss heilt auch recht gut gefühlt. Heute ist eine weitere Physiostunde dran.

  • 24.02.19 - GK PITT


    Rotary torso li/re:

    20/20*34


    Bauchpresse:

    20*79


    Überzüge:

    20*34


    Kabelrudern:

    20*76.5


    Schrägbankdrücken:

    20*60


    Fazit:

    Teilweise zu leicht. Dafür in jeder Wdh. mit Stop oder Höchstkontraktion. Geiles Training. Morgen Physio.


    Ps: Ich glaube, dass ich bald soweit bin, dass ich PITT für mich als DAS SYSTEM festlegen werde;


    Egal wie wenig Zeit ich fürs Training habe, egal welche Übung, egal wie intensiv....immer ein hammer Gefühl danach!!!

  • Heute das erste Mal wieder Kniebeugen machen dürfen.


    Zwar ohne Gewicht, aber dafür mit Besenstil und Überkopf.

    2x15 Wdh. und ich hatte leicht geschwitzt. Echt krass, wie schnell man sich ans nichts tun gewöhnt.


    Ich darf nun offiziell 2-3x die Wochen gewichtfrei Beugen und Wadenheben bis knapp über die Horizontale.

    So langsam kommt wieder ein ganzer Trainingsplan zustande.


    PS:

    Meine Beweglichkeit in den Fussgelenken sei generell eher mau. Als Vergleich musste der linke Fuss auch hinhalten.

    Dies könnte auch erklären, warum mir Frontsquats prinzipiell besser liegen als Backsquats. Dort ist die Beweglichkeit im Fuss nicht ganz so wichtig.


    Ausserdem erklärt das für mich auch den Umstand, warum ich schon immer Mühe hatte aus den Fersen heraus zu beugen oder zu heben. Seit ich diesen Sport betreibe versuche ich, mal bewusster, mal weniger bewusst, weniger aus dem Vorfuss zu drücken.


    Mal sehen wo das noch hingeht. Der Fuss heilt prinzipiell sehr gut. Normalerweise wären wir noch immer mit Massagen usw. beschäftigt und nicht schon mit Übungen.

  • 03.03.19 - PITT GK


    Liegefahrrad:

    Stufe 9

    130 Watt

    20 min

    9 km


    Squatpress plate loaded 1-beinig:

    20/20*100


    Pull Over KH:

    20*38


    Brustpresse plate loaded:

    20*102.5


    Pendlay row LH:

    20*60


    Bauchpresse:

    20*83


    Fazit:

    Hab mich heute ans leichte Beinpressen gewagt. Hat sehr gut getan, mal wieder etwas Spannung in die gesamten Beine reinzukriegen. 1-beinig könnte ich mir sogar als eine der Hauptübungen vorstellen. Denn das andere Bein liegt gemütlich auf einer Querstrebe der Presse.


    Ich starte ja bei jeder Übung immer aus dem "Block". Bei den Überzügen liegt die Kurzhantel hinter mir auf einem Stepper, der etwas tiefer ist als die Flachbank. Und hier wirds langsam richtig anstrengend. Ich baue immer erst ordentlich Spannung auf bevor ich ziehe. Aber die Schulter kommt trotzdem bald an Ihre Belastungsgrenze. Ich muss das mal mit einer kürzeren ROM testen (tiefere Bank oder höherer Stepper).


    Pendlay wollte ich mal testen, wie es sich anfühlt ohne Gürtel. War der Hammer. Wenn man sich auf der Langhantel kurz abstützt zwischen den Wiederholungen, kriegt man auch keine Rückenschmerzen.


    Kurz gesagt:

    So darf das gerne weitergehen.

  • 07.03.19 - PITT GK


    Leg curl:

    20*61


    Leg extension:

    20*67.5


    Pull over:

    20*40


    Pendlay Row:

    20*67.5


    Brustpresse plate:

    20*105


    Schulterpresse Maschine:

    15*67.5


    Fazit:

    Vor dem Gym Physio. Sprunggelenk wird immer besser. Training passt. Hatte gut Power. Schultern waren dann aber doch am Ende und ich habe bei 15 aufgehört. W\r zwar mehr möglich geweswn, wollte aber nix riskieren.

  • 14.03.19 - PITT GK


    Deadlift:

    15*120


    Bench:

    15*80


    Barbell row:

    15*80


    Situps 45er Bank:

    10*

    10*

    10*


    Single leg calf raises:

    15*

    15*


    Fazit:

    Der Wind wird wieder rauer. Echte Deadlifts, echtes Bankdrücken und echtes Langhantelrudern. Der Fuss hat super mitgemacht, aber das Heben muss ich langsam angehen. Denn da merke ich, wie ein Druck unterschwellig zu entstehen droht.


    Bank auch mal wieder richtig und aus der konzentrischen heraus gedrückt. Null Kraft in den ersten 10 Wdh, danach gings besser.


    Rudern wie bisher mit horizontalem Oberkörper, aber mit dem Gewicht der Bank.


    Alles ohne Gürtel und mit einer Timeline von 3-5 min.