Beiträge von Zombienation

    22.05.19 -GK


    Liegefahrrad:

    22 min

    10 km


    Decline benchpress:

    8*90

    6*90

    6*90


    Im SS mit Situps Decline bench:

    15*

    15*

    15*


    Legpress plate 45 grad:

    10*100

    10*150

    10*200

    10*200

    10*200


    Im SS Calfs legpress plate:

    10*100

    10*150

    10*200

    9*200

    8*200


    T-Bar:

    10*50

    10*50


    Fazit:

    Ganz ok.

    19.05.19 - GK


    Laufband:

    20 min

    3.4% Steigung

    6.1 km/h

    134 puls

    2 km


    Decline benchpress:

    8*50

    8*50

    12*80 slow

    9*80 slow

    7*80 slow


    Incline benchpress:

    10*60 slow

    9*60 slow

    8*60


    Deadlift:

    8*60

    6*90

    4*120

    5*140

    3*140


    Pullups:

    6*

    5*

    4*


    Situps 45°:

    10*

    8*


    Fazit:


    Schon besser als letztes Mal.

    16.05.19 - Push


    Liegefahrrad:

    20 min

    9 km


    Decline benchpress:

    12*80

    7*90

    15*70

    6*80


    Squats:

    10*100

    8*100

    6*100

    5*100

    5*100


    Abs:

    2 sets


    Fazit:

    Scheiss Woche. Nur Idioten auf den Baustellen, beide Kinder nicht fit und laut in der Nacht, generell nicht gerade wenig zu tun...


    Naja, das kommt dann dabei raus.

    Jaja und ob es die noch gibt. Die rüsten sogar auf und tragen nun ihre Mickey Maus Ohren über den Kaputzen. Damit sehen sie nicht nur wie Gangster aus, sondern auch gleich wie der Rap god persönlich oder ein House DJ im Kühlhaus.


    Naja ein wenig Abwechslung hat noch keinem geschadet. Auch dir nicht :-)


    Keine Ahnung was ich zur Zeit wiege. Wir haben zuhause keine Waage und die Gym steht soweit hinten in der Garderobe.


    Ich schätze aber eher 100 als 90. Also weit weg von dem, was ich als optimal empfinde (90). Fast kein Cardio, zu selten Zeit fürs Gym, eigene Firma und zwei kleine Kinder fordern leider ihren Tribut.


    Muss aber dazu sagen, dass es sich sehr langsam wieder bessert. Immerhin liegrn wieder GK's mit Langhanteln drin. Inkl. 3-5 Warmup Sets.

    11.05.19 - GK


    Romanian deadlift:

    8*120

    5*120

    4*120


    Military press:

    6*60

    6*50

    6*50


    Cable row:

    8*85.5

    8*76.5

    8*76.5


    Calfs Legpress 45:

    15*150

    12*150

    12*150


    Abs:

    x Sätze zwischendurch


    Fazit:

    Passt soweit. MP muss ich auch wieder rein finden. Langhantelrudern fällt zur Zeit aus wegem verspannten unteren Rücken.


    Ps. Ich frag mich echt was dieses lächerliche rumgepose im Gym soll.


    Einer stönt bei jeder Gelegenheit, ein wunder dass es beim Trinken nicht passiert.


    Ein anderer hat den "ey mann, figg disch" Blick, obwohl man ihn unangespitzt und ohne Hammer in den Boden rammen könnte.


    Der nächste shruggt an der Schulterpresse und lässt das Gewicht, egal bei welcher Übung, volle Kanne in die Eisen fallen. Zur Belohnung joggt er dann zur nicht vorhandenen Eckfahne um sich von seinem Spiegelbild feiern zu lassen.

    08.05.19 - GK


    Squats:

    8*120

    6*120

    3*120


    Decline benchpress:

    10*80

    9*80

    5*90


    Chinups:

    8*

    5*

    4*


    Fazit:

    KeIne Zeit, unterer Rücken total verspannt.


    Beugen ging damit erstaunlich gut, aber Rudern wollt ich damit nicht mehr. Darum die Klimmis. Bin dort zwar noch schwach, aber Stärken bleiben stark. Das geht nicht lange, bis ich da Gewicht ranhängen kann.

    Macht nix. Nicht das Ziel ist das Ziel, sondern der Weg dahin.


    Seitheben kannst du auch steigern, indem du deine Ellenbogenposition veränderst.


    Wenn du mit 7.5 Kg hebst, strecke die Arme. Brei 10 kg winkelst du die Ellenbogen bis max 90 Grad an.


    Hast su Schraubverschlüsse? Kauf dir 0.5kg Scheiben, das lohnt sich.

    Langsam lande ich wieder da, wo ich immer wieder war bzw. dort wo ich mich schon immer wohl gefühlt habe:

    Ganzkörperplan alternierend, 3 Hauptübungen, 2-3 Nebenübungen.


    Mal schauen, ob meine Gelenke hierbei mitmachen werden:


    TE1:

    • Squats (Falls Probleme mit Knie, dann Squatpress plate loaded)
    • Pendlay rows (Probleme sind hier keine zu erwarten, wenn doch dann am Kabelturm)
    • Military press (Probleme sind eher unwahrscheinlich, wenn doch dann shoulder press plate loaded)


    TE2:

    • Romanian deadlift (falls Probleme mit irgendwas, dann Sumostyle)
    • Chinups (falls Probleme mit Bizepssehne, dann mit Paralellgriff)
    • Decline Benchpress (Probleme sind hier keine zu erwarten)


    Nebenübungen:

    • Waden stehend oder sitzend, je nach Lust und Laune
    • Crunchs am Peziball, Situps an der Sprossenwand, Beinheben im Hang
    • Seitheben frei oder am Kabel


    Morgen gehts mit TE1 los, falls ich gesund bleibe. Ein scheiss Kratzen im Hals meldete sich heute morgen nach dem Aufstehen. Ich hoffe, das war nur wegen der langen Nacht (bis 4 Uhr früh gearbeitet).

    04.05.2019 (TE2b)

    Kreuzheben 4 Sätze 6-10Wdh

    3x8x105kg

    Das ist doch schon mal eine klasse Leistung in so kurzer Zeit. Weiter so!!

    12x10kg je Hantel (mit etwas Schwung)

    Vergiss Schwung bei dieser Übung. Langsam und nicht höher als Horizontal.

    9x7.5kg (MV)

    Das mit dem Schwung hast du offenbar schon bemerkt ;)

    Das mit dem Kreuzheben werde ich sobeibehalten. Drei normale Sätze und dann im letzten mit Gurt undZughilfen und nochmals alles rausquetschen. Leider komme ich nichtalleine aus dem Gurt.

    Kreuzheben würde ich nicht ans Limit gehen, zumindest nicht jedes Mal. Ab einem gewissen Punkt kostet dich das deine komplette Regeneration und du musst mehrere Tage aussetzen, weil du schlapp und müde bist.

    Mach lieber 1 Satz mehr, also den letzten bis zur letzten Wiederholung.

    04.05.19 - GK


    Romanian deadlift:

    6*120

    5*120

    4*120


    Wadenheben sitzend, plate loaded:

    10*60

    8*60

    6*60


    Klimmis diverse:

    7*

    5*

    4*


    Decline Benchpress:

    20*60

    17*60

    12*60


    Cable crunchs, peziball:

    30*

    30*

    30*


    Fazit:

    Könnt mich in die RDL verlieben. Ist zwar schwerer, da nur wenig Beinarbeit, dafür fühlt es sich viel natürlicher für mich an.


    Klimmis sollten langsam wieder drin liegen. Keine Probs in Schultern oder Bizepssehne. Dafür keine Power mehr...


    Rest ok, nix weltbewegendes.

    Hajjaajaajj.....bei dir läufts!!! Die letzte Dame, die ich mit soviel Gewicht hab beugen sehen, war eine olympische Bobfahrerin. Ok, die hat das auf einem Peziball gemacht :huh::affeaugen:

    Also es ist flüssig, es ist Geschwindigkeit da, es ist stabil, aber die Hebel, ich hab ein offensichtliches Problem damit die Schulter hinten zu halten, weil ich nicht fähig bin die Arme gestreckt zu lassen, und so führt das zu einer Katastrophe, weil da vorne an den Händen zu wenig Spannung ist, so hat der Rücken 50% mehr Last, das darf nicht sein. Es hat trotzdem Spaß gemacht.

    Hast du eigentlich schon mal ans romänische Kreuzheben gedacht?

    Ich hab das im letzten Training mal wieder hervorgeholt und musste feststellen, dass ich darin gar nicht viel schwächer bin, als im klassischen.


    Ich hab ja auch das selbe Problem wie du mit der Tiefe. Und wie Chaser auch schon mal geschrieben hat:

    Deine Hebel kannst du nicht überlisten. Die Beine und Arme haben nun mal die Länge, die sie haben. Und dein Rücken ist so wie er ist.


    Mach dich mal frei von der "perfekten" Technik, und teste mal eine Veränderung. Sumo liegt dir, wenn ich mich recht erinnere, auch nicht so sehr. Aber die RDL hast du meines Wissens noch nicht versucht.

    die Steigerung ging ganz gut. Ich weiss aber nicht, ob ich mehr mit anderen Muskeln ziehe. Muskelgefühl habe ich zwar ein gutes in den Schultern und schaue auch, dass ich die Schultern / Nacken nicht hochziehe aber vom Gefühl her ist es halt nicht wie beim Seitheben

    Aufrechtes Rudern ist ja eine Verbundübung, wenn auch nur eine kleine. Seitheben isoliert ganz klar die Schultern, je nach Oberkörperneigung mehr seitlich oder mehr hinten.


    Welchen Effekt erwartest du vom aufrechten Rudern?

    Wenn dir ein "Stiernacken" und breite Schultern wichtig sind, dann bist du hier richtig. Willst du aber nur die seitlichen Schultern isolieren, dann wäre Seitheben besser.