Das Fett muss weg - Das richtige Cardio für Fettabbau

Der Sommer lässt nicht mehr lange auf sich warten, draußen zwitschern bereits die Vögel um die Wette, die Parks und Bäume werden langsam wieder grün und es wird immer wärmer. Spätestens jetzt ist es an der Zeit die überschüssigen Fettpölsterchen und Überbleibsel des Winters loszuwerden. Neben einem sauber strukturierten und gut durchdachten Ernährungsplan, ist ein gut abgestimmtest Cardioprogramm ein wichtiger Faktor, um das Fett loszuwerden. Welches Cardio für dich am besten ist erfährst du in dieser zweiteiligen Artikelserie.


Low Intensity Cardio


Unter Low Intensity Cardio versteht man Cardiotraining welches unter niedriger bzw. moderater Intensität stattfindet. Diese Art von Cardio betreiben die meisten Leute, denen man beim schwitzen oder eben auch nicht-schwitzen auf den Crosstrainern und Laufbändern im Gym begegenet.
Diese Art von Cardio ist bei weitem nicht so effektiv, wenn es um das Ziel Fettabbau und Fettreduktion geht. Allerdings hat auch das Low Intensity oder Steady-State-Cardio seine Berechtigung im Trainingsplan.


Regenerations Beschleuniger


Wenn wir uns jeden Tag im Gym den Allerwertesten aufreißen und zusätzlich jede Menge HIIT Cardio Sessions einbauen, vernachlässigen wir gerne mal einen wichtigen Punkt: Die Regeneration.
Hier kann das Low Intensity Cardio deutlich punkten, denn es hat die Eigenschaft deine Regenerationsfähigkeit zu verbessern. Zusätzlich zeigten Studien welche positiven Wirkungen lange Cardioeinheiten auf das Herz-Kreislauf-System und das Blutbild haben.
Auch oder gerade an trainingsfreien Tagen kann eine niedrige bis moderate Cardioeinheit über einen längeren Zeitraum (z.B. 45 Minuten gemütliches Joggen) zur Regeneration beitragen, indem es den Blutfluss in der Muskulatur verbessert und das Herz-Kreislauf-System fordert.


Erhalt von Muskelmasse


In der Regel sagt man, dass Sprint Training und HIIT Cardio die bessere Wahl beim Erhalt von Muskulatur ist, denn HIIT belastet die Muskulatur auf eine ähnliche Art, wie beim Krafttraining, zumindest mehr als bei langsamen Cardioeinheiten. Allerdings gibt es hier Ausnahmen.
Befinden wir uns in einer kalorienreduzierten Diät und haben bereits eine Menge anstrengender Workouts pro Woche, können HIIT Trainings den Abbau von Muskulatur riskieren. Hier heißt es den Mittelweg aus beidem zu finden.


Allgemeine Fitness


Für Leute die einen Job ausüben, wo sie viel sitzen, wenig Bewegung haben und praktisch kaum körperliche Belastung verspüren, ist es sehr sinnvoll diese Art des Cardio in ihr Training einzubauen.. Cardiotraining hilft deine allgemeine Fitness zu verbessern und trägt gleichzeitig dazu bei deinen Wohlbefinden und deine Gesundheit zu steigern. Ganz nebenbei hast du bei anderen Aktivitäten wie Wandern, Fahrradfahren o.ä. mehr Energie und Ausdauer


Fazit


Moderate, lange Cardioeinheiten haben einen guten Effekt auf die Fettverbrennung, vielleicht nicht so hoch wie ein HIIT Training, jedoch sollte man es einbauen, um neben der Fettreduktion auch die Gesundheit, Regeneration nach harten Einheiten oder in einer kalorienarmen Diät und die allgemeine Fitness zu steigern.


Hat dir "Das Fett muss weg - Das richtige Cardio für Fettabbau" von Chris gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung.