Der Legday Sixpack Guide Teil I - Die Wahrheit über das Sixpack

Der Winter ist bald vorbei (YEAHH!!!) der Frühling steht vor der Tür und bis zum ersten Badetag sind es (hoffentlich) nur noch wenige Monate. Es wird Zeit in Sommerform zu kommen. Nachfolgend haben wir für euch unseren LEGDAY Sixpack Guide. Viel Spaß beim Lesen und Nachmachen!


Kenne die Wahrheit über das Sixpack und die Bauchmuskeln


Bauchmuskeltraining mindert NICHT das Fett am Bauch!


Du kannst Situps machen bis du dich übergibst, es wird trotzdem nicht dein Bauchfett reduzieren – Du musst dein Gesamt Körperfettanteil senken, um die Bauchmuskeln sichtbar zu machen.


Viel bringt nicht viel


Du musst die Bauchmuskeln NICHT jeden Tag trainieren, um einen ausreichenden Wachstumsreiz zu erzielen. Die Bauchmuskeln werden bei fast allen Übungen und vor allem bei Grundübungen wie der Kniebeuge, Kreuzheben, stehende Military Press, etc. bereits stark sekundär stimuliert.


Die Bauchmuskeln unterscheiden sich nicht von jeder anderen Muskelgruppe und fordern genauso Regenerationszeit wie alle anderen Bereiche.


Widerstandstraining für den flachen Bauch und Sixpack?
Genau das sollte wenig bis gar nicht gemacht werden! Wenn das Ziel ein flacher Bauch und Sixpack ist, sollte vor allem Übungen mit dem Körpergewicht ausgeführt werden. Widerstandstraining an Geräten lässt die Bauchmuskeln dicker werden. Diese stehen wachsen dann eher nach vorne.


Vor allem die seitlichen Bauchmuskeln, sollten weitestgehend ohne oder mit geringem Zusatzgewicht trainiert werden, da diese auf Dauer dann die Taille breiter wirken lassen.


Sixpack und Gesundheit und Stress
Wer einen Sixpack hat, ist automatisch gesund? Nein! Einige Leute hungern sich gerne zum Sixpack. Dies ist keine gute Methode, da es nicht nur ungesund, sondern vor allem von kurzer Dauer sein wird.


Ein dickerer Bauch und speziell viel Bauchfett kann auf einen Cortisolüberschuss (Stresshormon) hindeuten. Der Körper neigt dazu, in stressigen Lebenszeiten, Fett zu speichern und dies vorrangig am Bauch.


Jeder kann ein Sixpack haben


Es erfordert harte Arbeit und Kontinuität, aber unserer Meinung, kann jeder ein 4-Pack, 6-Pack oder 8-Pack haben. Man muss verstehen, dass die Anreihung, Symmetrie der Muskulatur und die Sichtbarkeit zum Großteil von der individuellen Genetik abhängig ist, dennoch kann durch ausreichend Ausdauer, saubere Ernährung und eine Kalorienreduzierten Diät, jeder Sixpack sichtbar gemacht werden.


Im nächsten Teil unseres Sixpack-Guides gehen wir auf die Ernährungs- sowie Trainingstechnischen Aspekte des Sixpacks ein!
» Jetzt zu Teil 2: Der Legday Sixpack Guide Teil II - Ernährung und Training


Hat dir "Der Legday Sixpack Guide Teil I - Die Wahrheit über das Sixpack" von Chris gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung.