Sprunggelenk verletzt

  • Moin


    Gestern Abend:

    Letzter Termin beim Kunden, letzte Treppenstufe im Haus, blöder Tritt und ab war das Aussenband rechts. Ich musste mich erst mal auf den Boden legen und durchatmen, so verdammt weh tat das....


    Heute Nachmittag gehts ab zum Sportarzt, in der Hoffnung, dass es schlimmer scheint als es tatsächlich ist.


    Ich fürchte aber, dass es in der Tat ab ist. So schlimme Schmerzen hatte ich nur beim allerersten Bänderriss vor 20 Jahren.


    Ich ssge nur:

    Fuck fuck fuck :hurt:

  • Vielen Dank Leute!!!


    Leider ist es so schlimm, wie es schien. Ultraschall sah noch gut aus (keine Inneren Blutungen oder ähnliches).

    Röntgen sah dann schon etwas weniger gut aus. Die alten Verletzungen waren noch alle da. Zwar nichts dramatisches, aber der Körper war fleissig die letzten 20 Jahre und hat überall wo nötig "Knochenaufbau" betrieben. Diese sind teilweise ungünstig platziert, so dass diese Stellen evt. irgendwann mal zum Problem werden könnten, aber nicht müssten.


    Immerhin waren keine Brüche erkennbar, weder alte noch neue.


    Morgen geht's zum MRI um zu sehen, ob Wadenbein/Sprungbein/Syndesmose noch überhaupt zusammen sind (So wie ich das als interessierter Laie verstanden habe). Im schlimmsten Fall kriege ich mein erstes Robocop Ersatzteil eingesetzt und darf mich dann offiziell vom Flughafen fernhalten :huh: 8)


    Doch das wird kommenden Donnerstag besprochen. Ehrlich gesagt habe ich keinen Bock auf eine OP. Aber die Ärztin meinte, dass wenn es tatsächlich nötig sein sollte, ich früher oder später sowieso dran wäre. Dann aber bereits mit Arthrose usw.


    Ich halte euch auf dem laufenden.


    PS: Zum Training meinte sie nur:

    Ach, ihre Beine sind so dermassen durchtrainiert. Es wird ihnen gut tun mal ne Zeit lang nur den Oberkörper zu trainieren. Will heissen: Ich wurde zum Discopumper befördert :affeaugen::censored:

  • Hol dir ne Zweitmeinung. Ansonsten Op immer abwenden. Es lässt sich vieles auch nach Unfällen gut trainieren. Hatte das Sprunggelenk auch schonmal durch. Konservativ soviel machen wie geht. Meine Meinung. Ausser du bist Profi Fußballer, Läaufer etc.


    Beintraining sollte ja auch gehen zumindest alles was über dem SG sitzt.

    „Wie herausfordernd ein Tag auch ist, ich stehe auf und lebe ihn.“ Zitat von Muhammed Ali


    „Wie schön wäre es doch, wenn man auch durch das Reiben des Bauches das Hungergefühl vertreiben könnte!“
    Dies Antwortete Diogenes von Sinope als er öffentlich auf dem Markplatz mastubierte und man ihn fragte warum er dies tat!.

  • Ach, ihre Beine sind so dermassen durchtrainiert. Es wird ihnen gut tun mal ne Zeit lang nur den Oberkörper zu trainieren. Will heissen: Ich wurde zum Discopumper befördert :affeaugen::censored:

    Ich freue mich schon drauf deinen Brust-Bizeps-Plan im Log zu verfolgen:biceps::hehe:


    Denke nach der Erholung hast du die Masse aber eh schnell wieder auf den Beinen, also mach was dir gut tut.

  • Heute lag ich in der Röhre. Kaum lag ich dort, war ich auch schon weg und wurde erst durch die nette Dame wieder geweckt. Es war sehr gemütlich :)


    Hier ein paar Bilder davon. Ich erkenne darauf zwar mein Bein, mehr aber nicht.

    Am Donnerstag werde ich dann informiert, was die Bilder auch bedeutet.


    Falls ihr mehr sehen wollt, einfach melden. Ich habe dutzende davon 8)

    Von Innen nach Aussen wurden X Bilder erstellt. Echt cool wenn man sich das am PC anschaut.

    Dateien

    • Dok1.pdf

      (269,99 kB, 78 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Dok3.pdf

      (269,72 kB, 69 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    48"

  • Gute und baldige Genesung Zombie! :hug:

    "Begegnest du jemandem, der ein Gespräch wert ist,
    und du versäumst es, mit ihm zu reden, dann hast du einen Menschen verfehlt.
    Begegnest du jemandem, der kein Gespräch wert ist, und du redest mit ihm,
    dann hast du deine Worte verfehlt."
    Konfuzius

  • hey Zombie!! Aua,...erst jetzt gelesen. Schau ich mal rein, passiert wieder was.


    Wann ist die MRT Besprechung? oder war die schon? Hoffe natürlich, dass es nicht so schlimm ist und mit einer kleinen Reha damit abgeschlossen. Hoffe du kannst doch irgendwie KB KH oder sowas machen, im Schlimmsten Fall Strecker Beuger oder sowas?...


    Gute Besserung.

  • Danke Manowar28 !!


    Der Bericht ist da, ich versuche es mal aus dem Fachchinesisch zu übersetzen:


    - Mikrofrakturen (kleine Brüche) im Fersenknochen

    - Leichte Zerrung der Syndesmose (Verbindung wischen Schienbein und Wadenbein) sowie diverse weitere Zerrungen und Rupturen im nahen Umfeld

    - Zerrung Ligamentum deltoideum (am besten googeln um zu sehen, wo die liegt)

    - Diverse Läsionen und Ödeme


    Gestern war ich in der 1. Physobehandlung:

    Die ersten paar Wochen wird gechillt. Durchbluten und bewegen, in der Hoffnung dass die Zerrungen ein wenig vernarben. Ich darf den Fuss nicht mal zum Treppensteigen belasten. Radeln ist das höchste der Gefühle. Beinstrecker und Beinbeuger isolieren sollte auch gehen. Wichtig ist, dass ich den Fuss nicht strecke und erst recht nicht abknicke.


    Kurz gesagt:

    "merde"

  • Danke der Nachfrage Daniel


    Soweit ganz gut. Physio ist noch immer eher gemütlich. Letztes Mal durfte ich sogar 2 Übungen machen. Eine davon war Wadenheben superslow bis in die waagerechte. Kaum zu fassen, aber das ging tatsächlich auch auf die Waden !!


    Radfahren darf ich jetzt wieder wie gewohnt, sprich mit ordentlich Wiederstand, nur nicht allzu lange.

    Gestrecktes Kreuzheben, jedoch leicht, darf ich auch wieder machen. Freu mich schon drauf.

    Beinpressen usw. sind noch tabu.


    Fleissig die Stütze tragen, auch in der Nacht, gelegentlich durchbewegen, kurze Spaziergänge....

    Würde sagen, läuft :)