Griffkraft trainieren

  • Hallo zusammen,


    ich hab früher mit 80-90kg Latzug bei ca. 10 Wiederholungen trainiert und konnte meinen Rücken dabei wunderbar ausreizen.


    Seit einiger Zeit habe ich nun aber das Problem, dass meine Hände nicht mehr mitmachen und selbst 60kg zur Qual für die Finger/Hände/Unterarme werden, ohne dass der Rücken von dem Gewicht überhaupt etwas merkt. Wieso das auf einmal so ist kann ich mir nicht erklären - bin wohl alt geworden.:/


    Jetzt hätte ich gerne von euch ein paar Tipps, wie ich die Griffkraft, speziell beim Latzug, möglichst effektiv wieder auf mein altes Level bekomme.


    Ich habe mir bereits den tollen Artikel von Zombienation durchgelesen und werde davon einige Tipps probieren. Griffkraft - man hat sie - speziell für den Latzug habt ihr aber womöglich noch ein paar andere Kniffe und Übungen. Ich bin gespannt. :)

  • Ja könnte vom Alter kommen. Keine Ahnug warum, aber beim Latzug habe ich das Problem auch immer wieder.


    Interessanterweise wird es bei mir immer schlimmer, sobald ich regelmässig nur im Obergriff schwer ziehe (vertikal/horizontal). Wenn ich auf Paralellgriff wechsle ist es weg.


    Ich habe keine Erklärung dafür, denn sonst habe ich gar keine Probleme. Weder beim Kisten schleppen, noch beim Kind in die Luft werfen, noch beim Kreuzheben oder Standumsetzen.


    Hat sonst wer ne Idee? Das interessiert mich auch schon länger.

  • Auch eine Frage der Beweglichkeit der Muskeln speziell des Unterarmes der Hand, sowie Finger. Zuviel Muskelspannung in Hand+Unterarmmuskulatur.

    „Wie herausfordernd ein Tag auch ist, ich stehe auf und lebe ihn.“ Zitat von Muhammed Ali


    „Wie schön wäre es doch, wenn man auch durch das Reiben des Bauches das Hungergefühl vertreiben könnte!“
    Dies Antwortete Diogenes von Sinope als er öffentlich auf dem Markplatz mastubierte und man ihn fragte warum er dies tat!.

  • Ich pers. versuche jetzt weniger hart zuzupacken und damit die Spannung aus den Unterarmen zu bekommen. Meine Hände sind also vielmehr nur "Haken" die der Rücken zur Brust zieht. Das klappt auch deutlich besser als beim gewohnt festen Griff, dennoch bleibt das Problem bei höheren Gewichten, wo man zwangsweise auch fester greifen muss, bestehen.


    Soulstorm

    Hast du hierzu noch weitere Tipps/Erfahrungen?

  • Komme zufällig grad vom Rückentraining. Die ersten Übungen waren Latzug breit und Rudern am Kabel eng. Beide male hab ich es gemerkt. Beim Rudern sogar schlimmer als beim Latzug.


    Früher konnte ich locker mein eigenes Körpergewicht 15x sauber ziehen und kontrahiert kurz halten. Jetzt hab ich 10kg weniger drauf und schaff grad mal 10 - dann zerplatzen mir die Unterarme - fühlt sich zumindest so an - brennt wie die Hölle:wäh:


    Vielleicht hat cyclon , der Meister der Griffkraft, auch noch eine Idee?

  • Was immer hilft ist Farmers Walk / oder eben nur Halten,


    slika.jpg


    Kann man eben auch mit Kurzhanteln machen, dürfen aber

    keine Kugellager haben (nicht drehbare Axe).


    Variation davon ist auch Hex-Bar walken >


    maxresdefault.jpg


    Deadlift kann man auch mit moderatem Gewicht machen,

    dafür dann 15 - 20 sek halten.


    slika.jpg


    Farmers Walk mit direktem Halten von Scheiben !!


    maxresdefault.jpg


    Man kann auch schweres "Schub-Karren" fahren machen,

    wenn man geeignete Requisite hat (z.B. auf dem Bauernhof lebt)




    Ein bisl Gripper Training kann auch helfen.

    "Begegnest du jemandem, der ein Gespräch wert ist,
    und du versäumst es, mit ihm zu reden, dann hast du einen Menschen verfehlt.
    Begegnest du jemandem, der kein Gespräch wert ist, und du redest mit ihm,
    dann hast du deine Worte verfehlt."
    Konfuzius

    Einmal editiert, zuletzt von cyclon ()