Ich will einfach nur stark werden.

  • 24.Februar 2021


    Workout: B - Durchgang 2


    Bankdrücken:


    21,0Kg x 20

    41,0Kg x 20

    61,0Kg x 12


    81,0Kg x 4

    81,0Kg x 4

    81,0Kg x 4

    81,0Kg x 4



    Schulterdrücken:


    31,0Kg x 12

    51,0Kg x 8

    51,0Kg x 6



    Seitheben:


    7,5Kg x 12

    7,5Kg x 12



    Dauer: 60 Minuten


    Gewicht: 85,3Kg


    -------------------------------------------

    Vorm vorletzten Satz im Bankdrücken ein Anruf von der Arbeit, im zweiten Arbeitssatz Schulterdrücken dann richtig gespürt wie der linke Rhomboid (hintere Schulterblätter) schön langsam zumachte, und ab dann war´s vorbei... hab mir eine richtig geile Zerrung eingefangen, Seitheben war eher Brechstange um das wieder raus zu bekommen, zeigte zwar Ansätze, doch vergebens... Riviera lässt grüßen...

  • Wer weiß, womöglich findet ja wer den Fehler im zweiten Satz ab Wiederholung fünf.


    Das einzige was ich mir vorstellen könnte wäre eine Dysbalance zwischen den beiden Schulterhöhen sodass der Druck links zu groß wurde, wenn die rechte Seite schneller drückt und sich die Belastung im oberen Punkt nach links verlagert?


  • Zitat

    Dysbalance zwischen den beiden Schulterhöhen

    Wäre auch mein Tipp. Sieht für mich so aus, als käme der Höhenunterschied aber schon von Fuß- und Beinstellung. Kann auch an der Perspektive liegen, aber was ich mir vorstellen könnte, gesehen zu haben:

    Dein linkes Bein steht stabil unterm Körper, das Rechte etwas weiter entfernt. Das rechte Knie ist dementsprechend stärker durchgedrückt und die Füße sind unterschiedlich angewinkelt. Demnach ist der Körperschwerpunkt nicht mittig und du versuchst das mit dem kompletten Körper, auch in der Bewegung, auszugleichen.

  • Wäre auch mein Tipp. Sieht für mich so aus, als käme der Höhenunterschied aber schon von Fuß- und Beinstellung. Kann auch an der Perspektive liegen, aber was ich mir vorstellen könnte, gesehen zu haben:

    Dein linkes Bein steht stabil unterm Körper, das Rechte etwas weiter entfernt. Das rechte Knie ist dementsprechend stärker durchgedrückt und die Füße sind unterschiedlich angewinkelt. Demnach ist der Körperschwerpunkt nicht mittig und du versuchst das mit dem kompletten Körper, auch in der Bewegung, auszugleichen.

    gut beobachtet.


    Jolly91

    Nimm dich mal von der Seite auf.

    Mir scheint auch eine zu geringe Spanunng im Rumpf aufgefallen zu sein. Kann aber eben auch an der Kameraposition liegen.

  • Gestern spät Abends setzt du dich beim Fernseher hin und merkst direkt wie sich der Bereich um die linke Rippe verspannt, das gute, im oberen Rücken die Verspannung ist zum größtenteils verschwunden...


    Hilft wohl nur der Gang in die Kabine bei 60°C für 30 Minuten...

  • Ich frag mich dennoch, wo war der Punkt an dem die Welle brach, da hab ich extra ein paar Nebenübungen raus genommen, oder lag es an den Power-Stage bei KB / KZ, oder doch an den Planks die ich zwischen drin noch machte. Die Intensität soll man auch nicht unterschätzen. Den es fing ja auch an keinen Spaß mehr zu machen, obwohl ich anfangs möglichst viel für Muskelaufbau gemacht habe (alternierender 2er Split).


    Auf jeden fall werde ich diese Woche "am Montag" gemütlich ausklingen lassen und wieder in alte Gewässer fischen gehen. Einfach wieder 4x4 ausgraben, oder was ähnliches (5/3/1 von Jim Wendler wär mal wieder was für Spaß), 10/8/6 gäb es auch noch... mit Fokus auf Distanz zur roten Mauer, und ausreichender Erholung (3er Split) damit das System nicht verbrennt.


    12 Jahre im Sport, wenn ich mir die letzten 5 Jahre ansehe, kann ich nur sagen da hab ich viel probiert und am Ende vor 2 1/2 Jahren nach 6 Monate konsequenten 4x4 war das Ergebnis besser als es hätte je sein können. Es gehört vor jedem Satz ein gewisser Respekt dazu, auch die Angst darf nicht fehlen, aber wenn du mal ins Rack marschierst und die Angst gleich groß wie der Respekt ist, dann hat du dein Ziel erreicht. :)

  • 5.März 2021


    Workout: C - Deload


    Glute Ham Raise:


    12

    12

    12



    Kreuzheben:


    51,0Kg x 12

    51,0Kg x 12


    71,0Kg x 6

    71,0Kg x 6

    71,0Kg x 6

    71,0Kg x 6



    Klimmzüge: [OG]


    8

    8

    8



    Vorgeb. Seitheben:


    7,5Kg x 12

    7,5Kg x 12



    Dauer: 45 Minuten


    Gewicht: 85,0Kg


    -------------------------------------------

  • 8.März 2021


    Workout: A - Durchgang 1


    Glute Ham Raise:


    12

    12



    Kniebeugen:


    31,0Kg x 12

    31,0Kg x 12

    51,0Kg x 8


    71,0Kg x 4

    71,0Kg x 4

    71,0Kg x 4

    71,0Kg x 4



    Sumo-Kreuzheben:


    71,0Kg x 4

    71,0Kg x 4

    71,0Kg x 4



    Dauer: 45 Minuten


    Gewicht: 85,2Kg


    -------------------------------------------

  • 11.März 2021


    Workout: B - Durchgang 1


    Vorgeb. Seitheben + Seitheben + L-Flys:


    2,5Kg x 12 + 12 + 12

    2,5Kg x 12 + 12 + 12

    2,5Kg x 12 + 12 + 12



    Bankdrücken:


    21,0Kg x 12



    Dauer: 20 Minuten


    Infrarotkabine:


    rotes Licht - 40°C bis 60°C - 45 Minuten


    Gewicht: 83,7Kg


    -------------------------------------------

    Schulterblockade rechts, linkes Handgelenk schmerzt auch...

  • Ich werde das Gefühl nicht los das der vordere Deltamuskel einfach überlastet ist. Der muss ja diese negative Energien abbremsen, der LAT würde das Fundament bilden. Er stabilisiert beim Bankdrücken den ganzen Rücken. Aber die Energie folgt über die Schulter. Daher kann es durchaus sein, das diese Verletzung immer wieder durch eine zu schnelle negative Bremsung erfolgt.

  • So, Röntgenbild bekommen, keine Auffälligkeiten, keine Verkalkungen. Typ: Bigliani 1. Sieht sehr gut aus. Hab meinen ganzen Körper wohl systematisch überlastet. Hab zwar das Volumen schrittweise reduziert, aber das i-tüpfelchen waren am Dienstag fünf 50Kg Säcke Saatgut die auf die Baumaschine mussten.

  • Gestern war ich ja wieder beim privaten Fachmann für Chirurgie und Orthopädie. Hat ihm sehr gefallen das ich schmerzfrei bin. Salus Therapie (Hochenergie Magnetfeldtherapie) und kaltes Rotlicht (die stellte die Zeit lange ein, sodass ich der linken Schulter auch was gutes tat) wirken besser als man es erwartet.


    Die Pause werde ich bis Ende März durchziehen, der Körper soll mal einen Monat ruhen bevor ich ihn wieder an Druck gewöhne. So geht´s zumindest schneller auf 180 als wenn ich gleich hin geh, und unter blöden Umständen weiter mache.


    Ich vermisse wirklich dieses Gefühl von Druck und Kontrolle.