Krill als zur Supplementierung von Omega 3?

  • Hallo,


    bisher habe ich Omega 3 mittels Lachsöl supplementiert. Allerdings reagiere ich immer häufiger mit Magenproblemen, nach der Einnahme von Lachsöl. Deswegen suche ich nun eine Alternative. Auf https://www.krill-oel.org/ habe ich gelesen, dass Krillöl dem Lachsöl - von den Inhaltsstoffen her - sehr ähnelt. Ist das richtig? Wenn man Lachsöl nicht verträgt, ist das dann bei Krill automatisch auch so?



    LG

  • Hallo @Olamide und willkommen bei uns.


    Dass Krillöl Omega-3 enthält ist korrekt. Es gibt aber noch andere pflanzliche Alternativen die dem Lachsöl noch ähnlicher sind. Hier mal eine Liste:


    Werte pro 100 Gramm



    Leinöl 53304 mg
    Lachs 35311 mg
    Sardinen 24093 mg
    Leinsamen 22813 mg
    Lebertranöl 19736 mg
    Chia Samen 17552 mg
    Walnüsse 9079 mg
    Oregano 4180 mg
    Sardellen 1478 mg
    Krillöl 650 mg
    Broccoli 258 mg
    Kiwi 42 mg



    Ich pers. setze auf Leinöl und Chiasamen, wenn es mit um Omega-3 geht. Walnüsse machen sich auch super für Zwischendurch.


    Wie es mit der Verträglichkeit ist, musst du aber einfach mal ausprobieren.

  • 1. Was sind das für Omega 3 Kapseln und kann es sein dass sie ranzig geworden sind?


    2. Ich würde generell bei Omega 3 aus Fischöl bleiben, weil hier die Aufnahme/Verfügbarkeit/Verwertbarkeit besser ist.


    3. Leinöl, Walnüsse und alles pflanzliche sind sicher gesunde Lebensmittel, aber im Rahmen der Omega 3 Versorgung nur bedingt bis gar nicht zu empfehlen. Die gesundheitlichen Vorteile stützen sich alle auf EPA und DHA, pflanzliche Quellen enthalten lediglich ALA, deren Umwandlungsrate leider mehr als schlecht ist.


    Fazit: Ich würde daher bei Omega 3 aus Fischöl bleiben und nach einem hochwertigen Produkt Ausschau halten bzw. gucken ob von der Lagerung her nichts falsch gemacht wird.

  • Was genau für Magenprobleme?
    Bei mir ist es so, wenn ich Fischölkapseln auf nüchternen Magen nehme, es danach vermehrt zu Aufstoßen kommt, das ist richtig eklig mit so einem widerlichen Fischnachgeschmack. <X Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man die Einnahme deshalb mit einer Mahlzeit kombinieren soll und seit ich das so mache, habe ich keine Probleme mehr.

  • Was genau für Magenprobleme?
    Bei mir ist es so, wenn ich Fischölkapseln auf nüchternen Magen nehme, es danach vermehrt zu Aufstoßen kommt, das ist richtig eklig mit so einem widerlichen Fischnachgeschmack. <X Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man die Einnahme deshalb mit einer Mahlzeit kombinieren soll und seit ich das so mache, habe ich keine Probleme mehr.

    Geht mir auch so. Gilt aber auch für andere Caps mit "losen" Inhalten.
    Ich hau die dann einfach mit sehr viel Wasser runter und gut ist. Idealerweise gleich mit Kreatin Monohydrat.