Volzotan Log

  • Training heute, 1 h 10 min

    Gemütlich, da immer noch brutaler Muskelkater vom letzten Training. Außerdem gestern Abend 3 Bier getrunken, obwohl ich nur eins trinken wollte. Entsprechend kurz war die Nacht.
    Kettlebell swings:
    50 x 25 kg
    Standumsetzen, erhöht:
    3er bis 50 kg
    3 x 2 x 55 kg
    Hexbar Beugen:
    5 x 60 kg
    5 x 70 kg
    3 x 5 x 80 kg
    Pendlay Row:
    5 x 35 kg
    5 x 40 kg
    5 x 45 kg

  • Gestern ein Lauf, 4 km
    Es sieht so toll aus im Moment, alles blüht und duftet.




    Heute Training, 45 min
    Gartenwuchten:
    Apollons Axle: (clean & press)
    Continental Clean geübt
    30 kg
    40 kg
    50 kg
    Dieser Continental Clean ist gar nicht so einfach. Bei den Tutorials, die ich gefunden habe, legen sie die Hantel entweder auf einem fetten KDK-Gürtel ab oder irgendwo auf der Brust, direkt Höhe Brustbein. Das Problem, das ich habe, so einen KDK-Gürtel habe ich nicht und ich kann nur entweder unter die Brust oder dann darüber; direkt auf der Brust ablegen geht nicht. Wenn ich unter die Brust ziehe, weiß ich nicht genau, wie ich die Hantel dann über die Brust bekommen soll. O-Ton: "so hoch wie möglich ziehen und dann ablegen." Dann lehnen die sich extrem weit nach hinten, wo ich mir denke, dass man so doch umfallen muss... Wenn ich bis über die Brust ziehe, dann kann ich sie gleich bis auf die Schulter ziehen. So habe ich es auch gemacht. Bis 50 kg konnte ich so umsetzen, das ging 3-4 Mal, dann wurde es zu schwer. Muss ich gelegentlich wieder üben. Fakt ist: Axle macht richtig Spaß.


    Dann 10 min Bankdrücken @65 % -> 40 WH (37,5 kg)

  • Training heute, 1 h 10 min

    swings:

    3 x 20 x 25 kg

    Komplex 2 x Standumsetzen erhöht - 2 x Ausstoßen:

    35 / 49 / 2 x 45 / 50 / 55 kg

    60 kg / 1 x Umsetzen

    kurze Pause

    60 kg / 1 x Umsetzen / 2 x Ausstoßen

    ging alles aber war technisch heute absoluter Mist. Schade, ich hatte die von letzter Woche noch im Kopf, die so gut waren und heute der absolute Kontrast dazu.

    Supersatz Hexbar Beugen / Chin Ups:

    5 x 70 kg / 3

    5 x 80 kg / 3

    5 x 90 kg / 3

    5 x 100 kg / 3

    5 x 100 kg / 3

  • 1,5 h Training

    Kettlebell Komplex

    sumo deadlift - swings - strecksprünge 10 - 20 - 8 x 25 kg

    Standreißen:

    3 x 2 x 40 kg

    Zug breit:

    3 x 45 kg

    3 x 50 kg

    3 x 55 kg

    Kniebeuge hinten, 20er Satz:

    20 x 63,5 kg (nächstes Mal 65 kg)

    krass! die ersten 10 WH gingen gut, dann wurde es zäh

    Jetzt habe ich schon Muskelkater und Schwierigkeiten beim Treppensteigen, das wird morgen noch richtig übel :huh2:

    Beinheben an der Klimmzugstange:

    3 x 10

    Nautilus was made to keep geeks off of barbells 

    Einmal editiert, zuletzt von Volzotan ()

  • Der Muskelkater in den Beinen ist genau so schlimm wie erwartet. Ich kann heute noch nicht wieder richtig gehen. Das wird wohl noch ein paar Tage so bleiben.


    Heute Training, 30 min

    Gemütlich, da ich keine Lust hatte, bei der Hitze und mit dem Muskelkater mir übermäßig Stress zu machen

    swings:

    100 x 24 kg

    snatches:

    6 min / 16 kg / 111 WH

    Handwechsel etwa jede Minute, am Anfang noch knapp 20 WH / min geschafft, zum Ende hin wurden es weniger

    Press, einhändig:

    16 kg / je eine 3er Leiter hoch und runter pro Seite

    BW Rows, Ringe:

    3 x 8

  • Heute 2 h Training, immer noch Beinmuskelkater aber nicht mehr so schlimm

    Reißen:

    bis 5 x 1 x 45 - war heute lahm

    Ausstoßen:

    bis 65 kg

    Aus den Kniebeugenständern, weil die Stoßböcke besetzt waren, das kontrollierte Herunterlassen der Hantel auf die Schulter ist mega anstrengend

    Zug eng:

    3 x 65 kg

    3 x 70 kg

    3 x 75 kg

    Supersatz Hexbar Beugen - Chinups:

    5 x 70 kg - 3

    5 x 80 kg - 3

    5 x 90 kg - 3

    3 x 100 kg - 3

    3 x 100 kg - 3

    3 x 100 kg - 3

    3 x 110 kg - 3

    Habe mich irgendwie etwas verhoben oder sowas. Blockade in der LWS; habe jetzt Schmerzen bei bestimmten Bewegungen, hauptsächlich beim aktiv ins Hohlkreuz drücken. Naja, das wird schon wieder.

    Das kann ich mir gut vorstellen. Bei meinem letzten Training mit GVT (10*10) landete ich bei 100 kg Kreuzheben. Ich konnte irgendwann mal kaum noch zur Dusche laufen.

    GVT ist was Feines, habe ich auch schon mal für 6 Wochen gemacht. :thumbup: Ich fand aber Beugen da immer viel schlimmer als Heben. Grundsätzlich komme ich mit viel Volumen super klar. Nur macht man ja als GH nicht viel mit Volumen. Das Problem mit dem GVT war, Muskelgefühl und alles war super aber in den 6 Wochen hatte ich dermaßen Schnellkraft verloren, es hat Monate gedauert, das wieder aufzubauen. Generell würde ich das aber mal wieder machen. :thumbup:

  • Gestern war die LWS-Blockade noch schlimmer und ich bin total steif morgens aufgewacht. Konnte nicht einmal Socken anziehen. :scaredextreme: Über den Tag wurde es besser. Heute noch Schmerzen gehabt, Training ging aber. Das hat alles schön aufgelockert. :thumbup: Jetzt habe ich kaum noch Schmerzen. Kniebeugen habe ich aber mal lieber noch weggelassen.


    1 h 5 min Training

    Kettlebell swings:

    50 x 25 kg

    Standumsetzen:

    bis 65 kg

    Kraftreißen:

    bis 3 x 1 x 35 kg

    Schwungdrücken breit aus dem Nacken:

    3 x 35 / 40 / 45 kg

    2 x 50 kg

    1 x 52,5 kg

    1 x 55 kg - PR

    1 x 57,5 kg - PR

    1 x 60 kg - PR

  • Ich habe immer noch Rückenschmerzen aber es wird jeden Tag ein bisschen besser.


    Gestern 4 km Lauf


    Heute 45 min Training:

    swings:

    100 x 24 kg

    5 min snatch:

    1 x 16 kg / 113 WH

    5 min Pause

    5 min jerk:

    1 x 16 kg / 66 WH

    Jefferson Curls:

    2 x 10 / 10 kg

  • Heute 1,5 h Training:

    Aufsprünge, 60 cm:

    3 x 5

    Stoßen:

    bis 2 x 1 x 62,5 kg

    Zug eng:

    3 x 65 kg

    3 x 70 kg

    3 x 75 kg

    3 x 2 x 80 kg

    Kniebeuge hinten:

    bis 1 x 80 kg


    Der Rücken ist seit heute komplett schmerzfrei, hat insgesamt 1 Woche gedauert, genau wie bei der letzten Blockade. Gut, dass ich das dokumentiere, ich bekomme sonst schnell Panik bei Rückenschmerzen und denke, das bleibt ewig so.

  • Heute Wettkampf

    Eingewogen mit 78,0 kg.

    Ich habe keine Bestleistungen gemacht aber 115 kg Zweikampfergebnis erreicht, 6 gültige Versuche und Gold in der Masters Wertung.

    Reißen: 45 - 47 - 49

    Da ich beim ersten schon kein gutes Gefühl hatte, lieber keine irrwitzigen Steigerungen. Der letzte fühlte sich wieder so wackelig an, dass ich dachte, er wäre ungültig. Da jedoch kein Ab Signal kam, bin ich ganz normal aufgestanden und bekam ihn gültig. Vielleicht war der Kari einfach großzügig. Betreuer meinte jedoch, dass er besser aussah, als der 2. Nagut.

    Stoßen: 60 - 63 - 66

    Hier wäre überall mehr gegangen aber ich wollte lieber auf Nummer sicher gehen und freue mich, dass alle stabil waren. Alle in den Stand umgesetzt und diesmal auch technisch ganz gut gearbeitet. Keinen nach vorn gehauen, ich musste keinem hinterher laufen. Alle kamen auf den Punkt, beim Umsetzen und beim Ausstoßen. Komisch entweder läuft abwechselnd das Stoßen oder das Reißen, niemals beides zusammen. :confusedextreme:

    Dann habe ich noch die Betreuung von ein paar Kollegen übernommen, deren Gruppe nach mir dran war. Ich wollte ja eh in Zukunft häufiger mal die Betreuung übernehmen. Die jetzigen Betreuer sind alle ü60, können und wollen das nicht mehr ewig machen und müssen langsam mal abgelöst werden.

  • Danke!

    Nachtrag noch von Sonntag:

    Lauf, 5 km

    Jefferson Curls, 1 Satz ultralangsam: 10 x 20 kg


    Training heute, 1 h 45 min:

    Waiters Walk: (1 Kettlebell)

    2 x 20 m / 16 kg

    2 x 20 m / 20 kg

    Technik Komplex Reißen:

    (1 WH = 1 x Zug breit, 1 x Standreißen, 1 x Reißen)

    Reißen tatsächlich mal mit Hocke

    2 x 20 kg

    2 x 25 kg

    5 x 30 kg - die allerletzte WH ging nicht mehr; 2 Mal runtergeschmissen bevor ich noch 1 wackelige WH hinbekommen habe

    Schwungdrücken breit, aus dem Nacken:

    3 x 35 kg

    3 x 40 kg

    3 x 45 kg

    3 x 50 kg

    2 x 2 x 55 kg

    1 x 60 kg

    Kreuzheben:

    70 x 75 kg / 10 min

    Der Plan war, 100 WH in 10 min zu machen. Keine Chance. Ich hatte einen Timer mit 20 Intervallen auf 30 Sek eingestellt und immer 5 WH je Intervall geplant. Die ersten 40 WH waren auch noch ok. Dann bin ich mit der Zeit nicht mehr hinterhergekommen und habe nur etwa 70 WH in den 10 min geschafft. Krass! Es war wirklich eine brutale Nahtoderfahrung. Möglicherweise auch nicht sehr klug, das nach 1,5 h ganz am Ende zu machen.

    Wenn ich das mal wieder mache, dann vielleicht erstmal als Weichei Variante auf die Hälfte reduziert; 5er Sätze jede Minute scheinen eher machbar.

  • Mal wieder Log pflegen, sonst komme ich mit Nachtragen nicht mehr hinterher.


    Nächste Woche hatte ich eigentlich Termin für die Knie OP. Jetzt wurde der kurzfristig abgesagt, weil der Anästesist in dieser Woche verhindert ist. Da das eine Privatpraxis ist, haben sie auch nur diesen einen. Und da die dann erstmal Urlaub haben, passt es erst ab September wieder in die Abläufe. Genauen Termin bekomme ich dann kurz vorher. Etwas blöd, weil ich schon mental darauf vorbereitet war aber da ist erstmal nichts zu machen. Mich woanders hin überweisen zu lassen, ist auch keine Option. Also weitere 3 Monate mit dem kaputten Meniskus herumlaufen.


    Von Freitag bis Sonntag war ich im Rahmen der Trainerausbildung im Bundesstützpunkt. Der Ausbilder ist der Landestrainer (ehemaliger Bundestrainer) und noch ein Typ vom IAT Leipzig. Also alles sehr wissenschaftlich aufgezogen. Die meiste Zeit war Theorie, ich fand es sehr interessant. Die haben einfach einen riesigen Datenpool zur Verfügung. Wir haben sehr viele Hebungen analysiert, Ortskurven ausgewertet etc. Der Landestrainer verfügt über extrem viel Erfahrung, war Bundestrainer über 3 Olympiazyklen. Ich hätte noch viele Stunden zuhören können über seine Coaching Erfahrungen.


    Samstag und Sonntag hatten wir noch jeweils 90 min Training. Gott sei Dank, als Ausgleich zu stundenlangem Herumsitzen. Alles Technikschulung, einen Tag Reißen, am anderen Tag Stoßen. Wir haben die Hebungen in mehrere Teilabschnitte als Lernprogression zerlegt und jeweils analysiert. Ganz viele Korrekturen bekommen, es war großartig und hat mir für mich selbst sehr viel gebracht. Wir waren eine sehr gemütliche Gruppe von 8 Leuten, so ist das Lernen sehr angenehm und es konnte individuell auf jeden eingegangen werden. Da wir auch nur Technik-Gewichte verwendet haben, fiel es gar nicht auf, dass ich es eigentlich nicht kann.


    Wir hatten außerdem noch die Möglichkeit, Geschwindigkeitsmessungen durchzuführen.


    Im August sind wir nochmal für ein Wochenende in einer anderen Sportanlage, wo man einen Messplatz zur Verfügung hat und da den kompletten Geschwindigkeitsverlauf mit Ortskurve darstellen kann.


    Training vom 18.06. / 45 min

    Kettlebell swings:

    100 x 24 kg

    Kniebeuge hinten:

    5 x 10 x 50 kg

    Crunches:

    3 x 10


    Training vom 19.06. / 45 min

    Kettlebell snatches:

    2 x 50 x 20 kg (3 Handwechsel pro Satz)

    Kniebeuge hinten:

    3 x 3er Leiter (27 WH) x 60 kg

    So eine Leiter ist für die Kniebeuge irgendwie suboptimal, dann lieber 10 x 3 oder ähnlich


    Ich möchte ab jetzt versuchen, jeden Tag zu beugen, mal sehen wie lange ich das durchhalte. Ich versuche mal, einen Monat zu packen.

  • Das mit dem Termin im September ist doof. Aber was willste machen? Ich würde auch warten. Gut Ding will.... Du weisst Bescheid :-)


    Klingt sehr spannend dein Lehrgang. Und nöö, ich glaub es ist keinem aufgefallen, dass du es nicht kannst, weil du es kannst!!


    Viel Glück beim allday Beugen. Verdammt hart sowas, das ist schon mal sicher....

  • täglich Beugen müsste die ausreichende Regeneration von Knorpel und

    anderen Strukturen soweit behindern, dass du Abnutzungserscheinungen

    kriegen wirst. Mehr als drei mal pro Woche Beugen sehe ich als heikel an.

    Je älter man ist desdo wahrscheinlicher dass Abnutzungen auftretten. :/

    "Begegnest du jemandem, der ein Gespräch wert ist,
    und du versäumst es, mit ihm zu reden, dann hast du einen Menschen verfehlt.
    Begegnest du jemandem, der kein Gespräch wert ist, und du redest mit ihm,
    dann hast du deine Worte verfehlt."
    Konfuzius

  • Je älter man ist desdo wahrscheinlicher dass Abnutzungen auftretten.

    Deswegen mache ich das ja jetzt, nicht dass ich dann irgendwann plötzlich wirklich zu alt für sowas bin. ;)


    Ich will das doch nur mal vorübergehend machen und weitgehend autoreguliert gestalten. Das passt schon. Ich habe ein gutes Körpergefühl und der eine Monat ist ja nicht in Stein gemeißelt. Kann ja auch sein, dass ich nach 2 Wochen schon nicht mehr kann.


    Heute Training 1 h 5 min

    Kettlebell swings:

    20 x 25 kg

    Standreißen:

    2er bis 35 kg

    5 x 1 x 40 kg

    Kniebeuge hinten:

    heute mal waves:

    5 x 50 kg

    5 x 60 kg

    3 x 65 kg

    3 x 60 kg

    3 x 65 kg

    3 x 70 kg

    3 x 65 kg

    3 x 70 kg

    1 x 75 kg - die letzte WH war richtig schwer =O