Volzotan Log

  • was macht dein Knie?

    Unverändert. Aber ich habe mich auch schon daran gewöhnt. :clever:Am Anfang ist mir ja voll die Beugetechnik eingebrochen. Ich konnte die Tiefe auf einmal nicht mehr einschätzen, weil ich ja immer maximal tief gebeugt habe, ohne drüber nachzudenken. Nun habe ich mir das wieder aufgebaut, ich weiß genau, wie weit ich runter kann und eigentlich kann ich fast alles machen. Man gewöhnt sich da echt schnell dran. Laut Orthopäde kann ich bis zur OP alles machen, was keine Probleme oder Schmerzen verursacht. Und ja, ich habe ihm gesagt, dass ich Gewichtheben betreibe und öfter auch mal Lasten beuge. :affeaugen:8o

    Ein "Sie können alles machen" kann ansonsten schnell mal zu Missverständnissen führen. :kicher:

  • 50 min Kettlebell Training
    swings:
    100 x 24 kg
    clean & jerk:
    7/7 x 16 kg
    6/6 x 20 kg
    5/5 x 24 kg
    db front squat:
    6 x 6 x 36 kg
    offset Belastung, eine 20er und eine 16er Kugel verwendet, jeweils pro Satz abwechselnd in der Rackposition - fuck das ist viel schwerer als 40 kg mit 2 gleichen Kugeln
    Bulgarische Kniebeuge:
    3 x 8/8 (BW)
    Supersatz Renegade Rows / Russian Twist:
    3 Sätze: 8/8 x 12 kg / 20 x 12 kg

  • 1,5 h Training
    Reißen, 15 min on the minute:
    40 kg - 50 kg
    in 2,5 kg Schritten gesteigert, außer von 47,5 erstmal auf 48,5 kg, nachdem das gut ging, habe ich mich an die 50 getraut und 2 mal gerissen. Ging auch ganz gut, nicht gerade locker aber warum ich immer so eine Angst vor den 50 kg habe, ist auch unklar.
    Hexbar Beuge, Defizit 5 cm:
    2 x 3 x 65 kg
    2 x 3 x 79 kg
    2 x 3 x 75 kg
    2 x 3 x 80 kg
    2 x 3 x 85 kg
    2 x 3 x 90 kg
    6 x 83 kg
    Dann habe ich noch aus Spaß die Cybex Row / Rear Delt Maschine ausprobiert. Joa... wenn sie schon da ist, dann kann man sie auch mal benutzen.

  • 1 h 10 min Training heute
    Kettlebell Press:
    2 x 10/10 x 12 kg
    Standumsetzen:
    2 x 35 / 45 / 50 / 55 / 60 kg
    2 x 1 x 65 kg
    1 x 67,5 kg - das freut mich, ich habe mich ja dieses Jahr bisher nur an knapp 60, selten mal 65 kg getraut, seit das mit dem Knie ist und nur noch Standumsetzen geht; eine zweite WH ging allerdings nicht
    1 x 62,5 kg
    Kniebeuge hinten:
    6 x 20 kg
    5 x 50 kg
    3 x 60 kg
    3 x 65 kg
    3 x 70 kg
    3 x 75 kg - schwer

  • Machst aktiv keine Wettkämpfe?

    Doch. Der nächste ist die Masters DM am 11.05.

    Im Juni ist noch ein Turnier geplant und im Herbst ist die LM. Außerdem wollte ich mal einen Strongman Wettkampf versuchen dieses Jahr. Ob ich tatsächlich im Herbst irgendwo teilnehmen werde, hängt aber etwas davon ab, wie ich zeitlich die Knie-OP unterbringen kann.


    1 h Training heute
    Aros, Pull Aparts
    mit Gummiband
    10 min Kettlebell Long Cycle (clean & jerk) / 1 x 16 kg, Handwechsel beliebig:
    96 WH
    Klimmzüge, OG:
    2 x 5 / BW
    2 x 2 / +5 kg
    2 x 2 / +7,5 kg
    2 x 1 / +10 kg
    Cuban Press:
    3 x 10 x 10 kg

  • Was ist eigentlich dein Kampfgewicht?

    Um die 78 kg. Ich bin halt groß. Meine Gewichtsklasse geht bis 90 kg. Nach oben also reichlich Spielraum.


    Training von gestern, 1 h 50 min
    Komplex swings / clean:
    20/5/5 x 25 kg
    Reißen:
    bis 45 kg
    Stoßen:
    bis 60 kg
    Somit stehen die Anfangsgewichte für nächste Woche fest.
    Zug eng:
    3 x 65 kg
    3 x 70 kg
    3 x 75 kg
    Kniebeuge hinten:
    5 x 20 kg
    3 x 50 kg
    3 x 60 kg
    3 x 65 kg
    2 x 70 kg
    2 x 1 x 75 kg
    2 x 1 x 80 kg
    Beugen laufen wieder locker, zumindest die Kniebeuge hinten. Das war gefühlt überhaupt nicht schwer. Ich hatte vorher Kopfkino, weil ich dieses Jahr noch kaum über 70 kg aufgelegt habe und zur Sicherheit auch im Rack gebeugt.

  • Gestern Wettkampf, DM Masters, mit 79,2 kg eingewogen
    Das bisher schwerste Körpergewicht in meiner Karriere. Ich hatte aber kurz vor der Einwaage auch das halbe Frühstücks-Büffet des Hotels leer gefuttert. Macht ja auch nichts, die Klasse geht ja bis 90 kg
    Jetzt bin ich Deutsche Meisterin 2018 der AK 40.
    Der Wettkampf lief soweit ganz gut

    Reißen: 
    45 kg / 48 kg jeweils 3:0 gültig
    50 kg 3:0 ungültig; zwar gerissen aber ziemlich hochgewürgt und übelst wackelig gefangen, ich konnte sie zwar noch halten und habe auch dazu lächeln können aber schon geahnt, dass der Versuch ungültig war

    Stoßen:
    60 kg / 64 kg jeweils 3:0 gültig und ziemlich locker
    67 kg 2:1 gültig (1 kg WK-PR)

    -> 115 kg Zweikampf-Ergebnis mit 5 gültigen Versuchen. Das hätte auch schlechter laufen können. Es ist exakt das Ergebnis, was ich auch im vorigen Jahr erzielt habe, nur etwas anders aufgeteilt.

    Dann voll übertrieben gepost und den Titel gefeiert.


  • Gestern 5 km Lauf


    Heute 2 h Training


    Kettlebell Komplex:

    swings - swing catch squat - clean - snatch:

    20/10/10/10/10/10 x 15 kg / 2 Runden

    Kraftreißen:

    bis 35 kg

    Schwungdrücken breit, aus dem Nacken: (statt Reißkniebeuge)

    5 x 35 kg

    5 x 40 kg

    5 x 45 kg

    2 x 3 x 50 kg

    Kniebeuge hinten:

    8 x 50 kg

    3 x 8 x 60 kg

    seit Jahren warte ich auf den Tag, wo Kniebeugen mal nicht elend schwer sind...

    Sumo Kreuzheben:

    5 x 60 kg

    5 x 70 kg

    5 x 80 kg

    3 x 90 kg

    3 x 100 kg - ab hier hook grip

    3 x 105 kg

    2 x 1 x 110 kg

    6 x 90 kg

    einfach mal wieder Bock auf Sumo Heben gehabt. Dafür dass ich das überhaupt erst 2 Mal gemacht habe, ging es wirklich gut.

    Zwischen den Sätzen viel Rotatorentraining und einarmig Hängen jeweils 10 Sek pro Seite für 3 Durchgänge.

    Seit ich so konsequent mit dem Rotatorentraining bin, habe ich keinerlei Schulterprobleme mehr, das ist toll. Und das bei recht viel Überkopf in letzter Zeit. Ich muss nur regelmäßig was machen, solang nichts weh tut und die Schulter gut funktioniert, vergesse ich das leider häufig.


    Gestern habe ich zufällig bei Youtube einen Mitschnitt meiner Wettkampf-Gruppe von Freitag gefunden. Beim Reißen bin ich da ab 3:50 mit dabei und Stoßen ab 20:30. Und als Thumbnail bin ich auch drauf. Abgefahren.