good mornings

  • Hallo


    weiß leider nicht wie die Übungen in Deutsch heißt. Kenne sie nur als Good Mornings.


    Trainiert die einer?Wollte die bei mir ins Ruckentraining mit einbauen, macht die sinn?


    Meine Rückentraining beinhaltet Kreuzheben und Langhantelrudern und Latziehen engen Griff.


    Hab mal nen Video rausgesucht wie die Übungen gemacht wird


  • Sofern du beugst und hebst, musst keine good mornings einfügen.


    Ich hab die immer als Alternative zum Heben gemacht. Dies um dem unteren Rücken etwas genauer zu treffen, ohne dabei das ZNS stark zu belasten.


    Ebenfalls gut; Beinbizepse werden ordentlich gedehnt!!


    Testen und Urteil fällen.

  • weiß leider nicht wie die Übungen in Deutsch heißt. Kenne sie nur als Good Mornings.

    Es gibt keine direkte Übersetzung. Man könnte vielleicht noch "Vorbeugen des Rumpfes mit Langhantel" sagen aber bei GM weiß jeder, was gemeint ist.


    Trainiert die einer?

    Ja, regelmäßig als Aufwärmübung, niemals schwer. Meistens nur mit der leeren Hantel, so zieht es am besten rein in die Beinbeuger. Ist wie beim Rumänischen Kreuzheben, je schwerer man da arbeitet, desto mehr verlagert sich die Belastung auf den Rücken. Meiner Meinung nach eine sehr sinnvolle Übung.

    Sofern du beugst und hebst, musst keine good mornings einfügen.

    Ja das stimmt, aber ist eine super Ergänzung zu beiden Übungen. Ich würde sie deshalb auch nicht statt Kreuzheben machen sondern ergänzend dazu.

  • hatte GM drin, dann sofort wieder raus. Lag mir zu viel Druck auf der HWS auf. Obwohl die LH schon nicht auf dem einen Wirbel, ihr wisst welchen (der grosse) sondern darunter auf den Schulterblättern auflag.


    Warum? Hat jemand eine Idee? Ich denke, die LH verrutscht beim zu weit nach vorne legen.


    Schade, mochte die Uebung..