Umfrage: Die besten Übungen für einen starken Rücken

  • Welche sind Deine Top-5 Rücken-Übungen? 11

    1. Klimmzug Obergriff (breit) (7) 64%
    2. T-Bar-Rudern (7) 64%
    3. Kreuzheben (7) 64%
    4. LH-Rudern Untergriff (eng) (6) 55%
    5. Kurzhantel-Rudern (6) 55%
    6. LH-Rudern Obergriff (breit) (5) 45%
    7. Kabel-Rudern Hammergriff (5) 45%
    8. Klimmzug Untergriff (eng) (3) 27%
    9. Latzug Obergriff (breit) (2) 18%
    10. Seitheben vorgebeugt (1) 9%
    11. Überzüge (1) 9%
    12. Kabel-Rudern Obergriff (breit) (0) 0%
    13. Latzug Unter-/Hammergriff (eng) (0) 0%
    14. Shrugs (0) 0%

    Welches sind eurer Meinung nach die fünf effektivsten Übungen für ein V-Kreuz? Stimmt direkt ab und kommentiert gerne mit einer Begründung oder schlagt spezielle Übungen/Variationen vor, die euren Latissimus zum Wachsen gebracht haben.


    Ich hab mich bei der Auswahl auf die wesentlichen Übungen konzentriert, falls euch etwas fehlt oder ihr eine bestimmte Ausführung bevorzugt, schreibt mir das einfach in den Kommentaren. :top:


  • Ich trainiere Rücken meist 2x/Woche und variiere da in den Übungen etwas. Mein Übungskatalog beim Thema Rücken ist daher recht groß, wovon ich aber ein riesen Freund bin bzw. auch Wert drauf lege:


    • Klimmzüge breit Obergriff
    • Langhantelrudern vorgebeugt
    • Rudern am Kabelzug

    Mit einer dieser drei Übungen startet mein Training, gefolgt von zig weiteren Übungen, wie zB einarmiges Rudern mit Kurzhantel, Rudermaschine, Butterfly Reverse, 45° Ziehen, vorgebeugtes Seitheben, Facepulls, Hyperextensions, ...


    Während ich bei Beinen, Schultern und Brust fast immer dieselben Übungen habe und da höchstens alle paar Wochen/Monate mal wechsel, sieht mein Rücken Training praktisch jedes Mal anders aus. Die Übungsvielfalt hilft, um verschiedene Schwerpunkte zu setzen, da der Rücken doch eine große und breitgefächerte Angelegenheit ist.

  • Eine Frage an die Profis hier. Wieso habt ihr für Kreuzheben gestimmt? Trainiert man hier nicht eher die Beine sowie den unteren Rücken? Oder kann man mit Kreuzheben wirklich besser das V-Kreuz mit Stiernacken ausarbeiten, als beispielsweise mit Klimmzüge und Rudern?

  • Kreuzheben gehörte bei mir schon immer ins Beintraining. MK im Rücken gibt's aber trotzdem wie blöd, besonders im Trapez. Ein V wirst du davon aber nicht kriegen, denn Spannung/Dehnung auf den Lat reicht meiner Meinung nach bei weitem nicht, um schön breiter zu werden. Im Gegenteil, ein sehr guter Kreuzheber sieht selten von hinten richtig gut aus.


    Mein Tipp für einen breiten Lat:

    Rudergriff über die Klimmzugstange und soweit hoch ziehen, dass du mit dem oberen Bauch/unterer Brust an den Ruderngriff ran kommst. Die Übung kennt kaum einer, aber wenn man sie mal drauf hat, folgen die Ergebnisse gleich auf dem Fusse. Wichtig ist dabei allerdings, dass du wirklich den kompletten Weg schaffst. Lieber 5 Einzelwiederholungen statt 8 Stk. mit 3/4 ROM.