Glutamin für verbesserten Muskelaufbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In der heutigen Supplement-Series wollen wir uns die Aminosäure L-Glutamin ansehen und klären, was sie kann und welchen Nutzen sie für Fitness und Kraftsportler hat. Glutamin ist eines der umstrittensten Supplemente aktuell - die einen schwören drauf und für die anderen ist es Geldverschwendung. Schauen wir uns mal nüchtern an, was Glutamin überhaupt im Körper tut und ziehen daraus unser Fazit.

    Was ist L-Glutamin?


    Glutamin is eine nicht essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass der Körper sie über verschiedene Prozesse selbst herstellen kann.

    Der Aminosäure wird nachgesagt die Regenerationsfähigkeit deutlich anzuheben, den Immunstatus zu verbessern, die Leistungsfähigkeit durch Glycogenbereitstellung zu steigern, sowie Katabolismus (Muskelabbau) und Müdigkeit, sowie Übertrainingserscheinungen vorzubeugen.

    Welche Aufgaben übernimmt Glutamin im Körper?


    Wie wir wissen, steht der Körper im ständigen Auf- und Abbau von Aminosäuren.
    Nach harten Trainingseinheiten Beispielsweise, greift unser Körper neben Kohlenhydraten und Fetten auch auf Aminosäuren zu, um diese zur Energiegewinnung heranzuziehen. Der Körper besitzt die Fähigkeit aus verschiedenen Aminosäuren, wie z.B. Leucin und Isoleucin Glutaminsäure zu erzeugen, wobei Glutamin gewonnen wird. Dieses wird in der Leber zu Alanin umgewandelt um dem Körper dann als Energielieferant zu dienen.

    Neben der Energiegewinnung hat Glutamin noch viele weitere wichtige Eigenschaften, welche speziell für den Fitnesssportler und Bodybuilder von entscheidender Bedeutung sein können. Unter Anderem dient Glutamin als Stickstoff-Transporteur, was für den Muskelaufbau extrem wichtig ist. Des Weiteren verbessert Glutamin die Funktion des Magen-Darm-Traktes und steigert den Abbau von Ammoniak.

    Für das Immunsystem ist Glutamin ebenfalls ein guter Partner, denn es stimuliert die sogenannten Immunozyten, welche eine hohe Konzentration an Glutamin benötigen um optimal zu funktionieren. Besonders bei Übertraining und sehr starker körperlicher Belastung benötigt der Körper mehr Glutamin als er über die Nahrung verstoffwechseln kann, weshalb die Supplementation mit der Aminosäure sehr sinnvoll ist!

    Welche Vorteile bringt eine Supplementation für Sportler?


    Gerade im Regenerationsprozess ist Glutamin eine sehr sinnvolle Ergänzung im Ernährungsplan. Es unterstützt die Leber bei Abbau- und Entgiftungsprozessen, welche in der Erholungsphase das wichtigste Organ darstellt.

    Auch beim Muskelaufbau hilft Glutamin die heiß begehrten Zuwächse zu maximieren und zu halten. Da die Aminosäure steigert die Zellhydration und das Zellvolumen der Muskelzelle, was neuesten Studien zufolge der ausschlaggebende Punkt beim Muskelwachstum ist. Der Hydrationszustand, also die Menge an gespeichertem Wasser in der Zelle, ist für die Proteinsynthese entscheidender als, wie bisher angenommen, die positive Stickstoffbilanz.

    Fazit


    Glutamin wird über die Ernährung aufgenommen und muss nicht zwangsweise supplementiert werden. Für Fitness-Athleten und Bodybuilder, welche ein extrem hohes Trainingspensum haben und nach jedem Vorteil suchen, sollte dieses Supplement allerdings nicht fehlen, denn es unterstützt den Körper in Muskelaufbau, sowie in regenerativen Prozessen und leistet darüber hinaus viele weitere wichtige Aufgaben, wie z.B. die Förderung unseres Immunsystems.

    Welche Erfahrungen habt ihr mit Glutamin gemacht? Lasst und einfach direkt ein Kommentar da.

    Über den Autor

    "Als Besitzer der modernsten Fitness-Community und Hobbyathlet aus Leidenschaft habe ich die letzten 12 Jahre jede Menge Erfahrungen gesammelt und mein Wissen bereits in unzähligen Beiträgen und Fachartikeln weitergegeben. Dieses Wissen nutze ich nun als Inhaber und Autor auf Legday um Neulingen den Einstieg in den Eisensport zu vereinfachen und Fortgeschrittenen zu neuen Reizen zu verhelfen."

    - , Legday-Coach

    701 mal gelesen

Kommentare 4

  • BIG-B -

    Was ich noch als Positive Eigenschaft empfinde ist, das ich nach der Einnahme für eine längerer Zeit kein Appetit habe, ohne ist der Hunger viel schneller wieder da.

  • Zombienation -

    Du weisst ja, dass ich kein grosser Fan von Supplementen bin. Aber vom Glutamin bin ich absolut überzeugt in der kalten Jahreszeit. Ich setze es schon seit mehreren Jahren immer Kurweise ein und bin deutlich seltener, und vor allem, weniger intesiv krank.

    • Daniel -

      Ich überlege aktuell auch ob ich Glutamin zu meiner HMB-Kur dazu stacke. Immer wenn ich mit HMB-FA mein Trainingspensum hochschraube erkälte ich mich kurz danach, weil mein Immunsystem das tägliche Training nicht packt. Vielleicht kann man das gut kombinieren.

    • Zombienation -

      Ich würde es testen.